Ideal für die Reise: Spiele zum Mitnehmen eignen sich für Groß und Klein gleichermaßen. Im Show Hotel Berlin wurden kürzlich die Spiele des Jahres ausgezeichnet. Harald Schrapers, Vorsitzender vom Verein Spiel des Jahres e.V. begrüßte gemeinsam mit der Jury die Autoren und gratulierte den Gewinnern der Veranstaltung „Spiel des Jahres“. Ausgezeichnet wurden besonders kreative Spiele. Dazu zählen u.a. „Detective“, „L.A.M.A.“, „Just One“, „Werwörter“ und „Carpe Diem“.

Werwörter und Carpe Diem

Das Spiel „Werwörter“ (Ravensburger Verlag), entwickelt vom ehemaligen Product Manager von Adobe Systems, Ted Alspach erhielt den Kritikerpreis und war eines der drei Spiele auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres. Das bekannte Werwörter-Spielesystem stand Pate für die geheimen Charakterrollen des Spieles, womit für viel Spannung und gute Unterhaltung gesorgt ist. Es passt aufgrund seiner Größe ideal für die Reise ins Handgepäck oder in die Tasche und kann genauso im Bus, der Bahn,

auf dem Flughafen und am Reiseziel gespielt werden. Ebenfalls einen Kritikerpreis erhielt das „Kennerspiel“ „Carpe Diem“ (Ravensburger) des Autoren Stefan Feld aus dem Schwarzwald. Hierbei geht es um ein Brettspiel welches ein Stadtbaupuzzle beinhaltet, bei denen die Spieler sich im Alten Rom wiederfinden.  Dirk Jacobs, Fotos: Ravensburger

Verlosung

Das V.I.P. Reise Magazin verlost gemeinsam mit dem Ravensburger Verlag jeweils drei Spiele von „Carpe Diem“ und „Werwörter“. Postkarte mit Stichwort: Spiel des Jahres bis zum 05.011.2019 senden an: V.I.P. Reise Magazin, c/o Jacobs, Stichwort: Spiel des Jahres, Haeselerstr. 22 c, 14050 Berlin. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Karten werden sofort nach Ziehung der Gewinner vernichtet. Daten werden nicht gespeichert und nicht an Dritte weitergeleitet.

Weitere Infos: www.spiel-des-jahres.de   www.ravensburger.com